Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
01.07.2014, 13:00 Uhr

Madeira

Portugal, Madeira
Portugal, Madeira
Portugal, Madeira
Portugal, Madeira
Portugal, Madeira
Portugal, Madeira
 

Madeira - Suche nach Top-Angeboten

Facettenreiche Attraktionen als Hauptmerkmal Madeiras

Dieser intensiviert sich noch durch das weite Spektrum an den unterschiedlichsten touristischen Highlights. Auf kultureller Ebene sind hier sicherlich die liebevoll bestückten Museen von Funchal und Umgebung zu nennen. Doch auch das traditionelle Kunsthandwerk verdient einen näheren Blick. Der Ort Camacha beispielsweise gilt als Mittelpunkt der Korbflechterei. Camara de Lobos wiederum steht für den traditionellen Schiffbau. Abgesehen davon lockt eine große Auswahl an Naturwundern. Zum UNESCO-Naturwelterbe zählt beispielsweise der Lorbeerwald 'Laurisilva', dessen Bestand an Raritäten aus dem Pflanzenreich bis dato noch nicht in vollem Umfang ermittelt werden konnte. Blumenliebhaber sollten sich keinesfalls einen Besuch in dem 'Jardim Orquidea', dem Orchideengarten in Funchal, entgehen lassen. Die gesamte Vielfalt an heimischen Blumen und Pflanzen findet sich wiederum im Norden der Inselhauptstadt, in dem etwa drei Kilometer entfernt liegenden Botanischen Garten. In diesem Zusammenhang darf natürlich auch der 'Palheiro Garden' nicht unerwähnt bleiben, welcher aus mehreren prachtvollen Themen-Gärten besteht und noch etwas vom Prunk seiner adeligen Gründer, der Familie Carvalhal, in sich trägt.

Über Stock und Stein – die beliebtesten Freizeitaktivitäten im Überblick

Trekking und Wandern stehen zweifellos ganz oben auf der Liste, wenn es darum geht, Madeira auf ganz ursprüngliche Weise zu erkunden. Ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen sowie optimale Busverbindungen, welche für einen reibungslosen Transport zu den jeweiligen Ausgangsorten sorgen, machen die Planung eines Aktivurlaubes zu einem Kinderspiel.

Empfehlenswerte Ziele für Tageswanderungen sind unter anderem geschützte Gebiete wie das Naturreservat Ponta do Sao Lourenco. Doch wenn man sich tatsächlich entscheidet, Madeira möglichst authentisch zu Fuß zu entdecken, kommt man an den legendären Levada-Wanderungen nicht vorbei. Hierbei handelt es sich um alte Bewässerungskanäle, welche die Reisenden durch die unterschiedlichsten Landschaften führen. Relativ leicht zu bewältigen ist beispielsweise die Strecke von Blandy Garden bis Monte, welche zudem die Gelegenheit bietet, in einem der am Wege liegenden urigen Teehäuser einzukehren. Erfahrenen Wanderern wiederum ist die sogenannte Königsetappe zu empfehlen, welche sich vom Gipfel des 1863 Meter hohen Pico Ruivo bis hin zum etwas niedriger gelegenen Pico do Ariero erstreckt.

Die 'Insel des ewigen Frühlings' als Garant für ideale Wetterverhältnisse

Portugal, Madeira

Hinsichtlich der klimatischen Bedingungen muss man sich bei einem Aufenthalt auf Madeira keine Sorgen machen, da man hier ganzjährig das optimale Badewetter vorfindet. Da das Wetter im Gebirge jedoch schnell umschlagen kann, sollte man sich vor Ort über die aktuelle Lage informieren.