Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
Spanien Gran Canaria Kanarische Inseln Kanaren Kirche San Sebastian
Spanien Hafen Puerto de Mogan Gran Canaria Kanaren Kanarische Inseln
Spanien Gran Canaria Kanarische Inseln Kanaren Sanddünen Dünen
Spanien Gran Canaria Kanarische Inseln Kanaren Felswüste Wüstenstraße
Spanien Gran Canaria Kanarische Inseln Kanaren Felsen Bergdorf Gebirge
01.07.2014, 13:00 Uhr

Gran Canaria: Mit günstigen Pauschalangeboten auf dem Miniatur- kontinent Ihren Urlaub genießen.

Gran Canaria: Mit günstigen Pauschalangeboten auf den Miniaturkontinent

Als drittgrößte der Kanarischen Inseln liegt Gran Canaria im Atlantischen Ozean, rund 210 Kilometer westlich der Küste von Südmarokko. Die Insel gehört politisch zu Spanien, geographisch jedoch zu Afrika. Mit einer Küstenlänge von gut 236 Kilometern bietet die fast kreisförmige Kanareninsel eine Landschaft vulkanischen Ursprungs. Daher wundert es nicht, das die höchste Erhebung im Zentrum der Insel, der Pico de las Nieves mit 1949 Metern, ein erloschener Vulkan ist. Auch bei dem Wahrzeichen Gran Canarias, dem 1803 Meter hohem Roque Nublo, handelt es sich um die Überreste eines Vulkans.

Oft als “Miniaturkontinent” bezeichnet, finden sich auf Gran Canaria viele unterschiedliche Landschaftsformen, Vegetationszonen und Mikroklimazonen. Auch die Tier- und Pflanzenwelt ist sehr differenziert und gerade die Flora ist mit, neben unzähligen anderen Arten, gut über 100 Pflanzenarten, welche nur auf Gran Canaria zu finden sind, sehr vielfältig. Grüne Wälder, einmalige Dünenlandschaften, facettenreiche Gebirgsmassive mit tiefen Schluchten, fruchtbare Täler und traumhafte Küsten mit langen Stränden bieten jedem Besucher der Insel ein großes Spektrum an Möglichkeiten die Natur zu erkunden.

 

Gran Canaria - Suche nach Top-Angeboten

Sehr beliebt bei Urlaubern ist der Süden der Insel, denn hier finden sich die weiten goldgelben Sandstrände, einsamen Buchten und die bekannten Dünen von Maspalomas. Im Süden befinden sich jedoch auch die touristischen Zentren mit vielen Hotels und vielen Menschen. Wer es etwas ruhiger und ursprünglicher mag, der entdeckt möglicherweise im Norden sein bevorzugtes Urlaubsziel. Fruchtbare Täler mit einer üppigen Vegetation und verträumte Dörfer, weitestgehend von den Touristenströmen des Südens verschont, bieten die richtige Atmosphäre, für erholsame Urlaubstage in der Natur. Im Westen und im Osten der Insel prägen steile felsige Klippen und karges Flachland das Bild, wohingegen das Inselinnere aus bewaldetem Hochland und bizarren Gebirgszügen, welche sich in Form der sogenannten Barrancos bis an die Küsten ziehen, besteht.

Als Inselhauptstadt und gleichzeitig größte Stadt der Kanarischen Inseln, an der Küste im Norden gelegen, präsentiert sich Las Palmas de Gran Canaria seinen Besuchern als sehr weltoffen und modern. Neben vielen Sehenswürdigkeiten finden sich in Las Palmas auch viele Einkaufspassagen und Shoppingmeilen, welche zum ausgiebigen bummeln einladen. Eine hervorragend ausgeprägte Gastronomie, ein großes kulturelles Angebot und die lebendige Atmosphäre machen die Stadt zu einem Erlebnis für Besucher jeden Anspruchs. Auch das Nachtleben von Las Palmas kann sich sehen lassen und bietet mit unzähligen Bars, Restaurants und Clubs abwechslungsreiche Gelegenheiten zum Nachtschwärmen.

Las Palmas Hafen Puerto de la Luz ist einer der wichtigsten und zudem größten Häfen im Atlantik und sorgt, neben dem internationalen Flughafen von Gran Canaria nahe Las Palmas, dafür, dass sich der Tourismus auf der Insel immer weiter ausbaut. Gerade bei Mitteleuropäern ist Gran Canaria ein beliebtes Reiseziel.

Sehenswertes Las Palmas

Viele historische Sehenswürdigkeiten der Insel finden sich in der Hauptstadt Las Palmas. Gerade die Altstadt mit dem Plaza Santa Ana vereint viele berühmte Bauwerke der Insel miteinander. Die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana ebenso wie der kassizistische Bau des alten Rathauses. Das Kolumbus-Museum wird beherbergt von der Casa de Colón, einem prächtigen Kolonialbau hinter der Kathedrale. Auch der Plaza Espiritu Santu mit seinen Bauten verschiedenster Stilrichtungen neben dem alten Rathaus sollte eines Blickes gewürdigt werden.

Besonders in dem Stadtteil Vegueta, dem ältesten Viertel von Las Palmas, finden sich viele historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten. Neben etlichen Museen und dem Teatro Pérez Galdós, dem bedeutendsten Theater im Stadtteil Triana, steht im Hafenviertel die Festungsanlage Castillo de la Luz aus dem 16. Jahrhundert. Sie beherbergt ein Schiffsmuseum und städtische Kultur- und Ausstellungsräume.

Eine Insel mit vielen Möglichkeiten für Freizeit und Aktivität

Die kanarische Insel Gran Canaria hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Kaum ein anderes Urlaubsziel eröffnet auf so dichtem Raum so viele Möglichkeiten. Mit ihren vielen verschiedenen landschaftlichen Zonen und der großen klimatischen Abwechslung kommt hier jeder auf seine Kosten, egal ob Partyurlauber, Naturliebhaber, Familie oder sportbegeisterter Tracking-Tourist.

Beliebte Ausflugsziele sind, neben vielen anderen, die Dünen von Maspalomas, der Tierpark Palmitos Park, der Pass Cruz de Tejeda mit einem Aussichtspunkt auf den Pico del Teide und die über 290 Höhlen des Cenobio de Valerón aus Zeiten der Ureinwohner. Auch der Botanische Garten Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo mit seiner großen Pflanzenvielfalt und der Kakteenpark bei San Nicolás de Tolentino an der Westküste locken viele Besucher an.

Das gesamte Jahr tolles Urlaubswetter

Als “Insel der Glückseligen” bezeichnet, ist Gran Canaria für sein herrliches Klima bekannt und sehr beliebt. Ganzjährig reguliert der Golfstrom die Luft- und Wassertemperaturen und schafft so auch in den Wintermonaten ein angenehmes mildes Klima. Aufgrund der Beschaffenheit der Insel, teils sie sich in den feuchteren Norden und den trockenen Süden. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen bewegen sich das ganze Jahr zwischen 18°C und 26°C und die Wassertemperaturen um 20°C erlaubt auch im Winter das Baden im Meer.

Spanien Gran Canaria Kanarische Inseln Kanaren Strand Wüste Dünen