Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
01.07.2014, 13:00 Uhr

Gardasee

 

- Suche nach Top-Angeboten

Die Regionen rund um den Gardasee, Trentino-Südtirol, die Lombardei und Venetien, werden von den Provinzen Trentino, Verona und Brescia verwaltet. Während im Norden des Gardasees die Alpen mit 2.000 m hohen Bergen wie den Monto Baldo Wintersportler und Kletterer locken, genießen die Touristen im Süden das Mittelmeerklima am See und die einzigartige mediterrane Pflanzenwelt auf ihren Wanderungen. Zypressen, Olivenbäume, Oleander, Zedern und auch Palmen prägen das Landschaftsbild. Hier werden sogar Zitrusfrüchte angebaut. Bekannt sind die Anbaugebiete des Soave- und Valpolicella-Weins rund um den Gardasee.

Der Gardasee – Freizeitaktivitäten für die ganze Familie

Der zauberhafte Gardasee ist ein Freizeitparadies für Groß und Klein. Viele große und kleine Strandabschnitte mit anschließender Liegewiese laden zum Relaxen ein. Etliche Strände sind bewirtschaftet. Restaurants und Bars, Kioske mit Snacks, Eis und kalten Getränken sorgen für das leibliche Wohl. Kinder haben ihren Spaß auf zahlreichen Kinderspielplätzen. Einige Strände, wie der „Coco Beach“ in Desenzano, sind wegen ihrer abendlichen Partys besonders beliebt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Hunde sind auf einigen Stränden zugelassen. In Peschiera del Garda gibt es sogar einen speziellen Hundestrand.

Ausflüge in eine der zahlreichen Freizeitparks, Kletterparks sowie ein Besuch im Zoo oder eine schöne Zeit in einem Spaßbad lassen jedes Kinderherz höherschlagen. Dass der Gardasee als das größte Sportrevier Europas bezeichnet wird, liegt an den vielfältigen Möglichkeiten, sportlich aktiv zu sein. So gilt der größte See Italiens als ein Paradies für Surfer und Segler. An den Ufern des Gardasees verleihen viele Wassersportunternehmen Motor- und Tretboote, Wasserskier und Kajaks. Beachvolleyball, Minigolf, Tennis sowie Tischtennis und viele weitere sportliche Aktivitäten sorgen für ein vielfältiges Urlaubsprogramm.

Wandern rund um den Gardasee

Wanderbegeisterte lassen sich auf zahlreichen Ausflügen rund um den Gardasee von den abwechslungsreichen Landschaften und seiner vielfältigen Flora und Fauna verzaubern. Im Norden locken die hohen Felsmassive und laden zum Klettern ein, im Süden hingegen erlebt der Urlauber die einzigartige, mediterrane Natur bei seinen Wanderungen durch Weingärten und Olivenhaine, durch einzigartige Naturschutzgebiete und botanische Gärten. Zwischendurch lässt sich der Wanderer von der fantastischen italienischen Küche kulinarisch verwöhnen.

Sehenswürdigkeiten rund um den Gardasee

Wer sich am Gardasee erholen möchte, sollte nicht auf die Besichtigung vielfältiger Kunst- und Kulturschätze Italiens verzichten. Interessante Ausflüge führen zu prächtigen Schlössern, venezianischen Villen, alten Burgen, mittelalterlichen Orten und historischen Stätten, die an die Römerzeit erinnern. Lohnenswert ist unter anderem auch ein Besuch der historischen Stadt Verona mit dem Amphitheater und die Besichtigung der „Venezianischen Dogana“ in Lazise.

Das Klima am Gardasee

Das sub-mediterrane Klima rund um den Gardasee ist verantwortlich für heiße Sommer und milde Winter mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 13 bis 15 Grad. Am wärmsten ist es am südwestlichen Ufer, in Gardone Riviera. Für die milden, auch im Hochsommer erträglichen Temperaturen ist der Wind „Ora“ verantwortlich, der täglich mit kräftiger Brise Segler und Windsurfer antreibt.

Fazit: Wer seinen Urlaub am Gardasee verbringt, erlebt nicht nur eine erholsame Zeit, er profitiert auch von den überaus abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten und genießt die zauberhaften alpinen sowie mediterranen Landschaften. Urlaub am Gardasee bedeutet Erholung, Aktivität und Spaß für die ganze Familie.