Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
03.07.2014, 14:39 Uhr

Kroatien

Kroatien wurde als potentielle Urlaubsdestination vor allem von Reisenden aus Nordeuropa lange Zeit unterschätzt. Dabei hat es auf einer relativ kleinen Fläche eine unvergleichliche Fülle an Attraktionen zu bieten. Erholungsbedürftige Gäste werden vor allem aufgrund der hohen Sonneneinstrahlung und des angenehmen Klimas von diesem unumstrittenen Juwel am Mittelmeer begeistert sein. Abgesehen davon hat das Land eine ganze Liste an Stätten aufzuweisen, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Daneben laden zahlreiche Trauminseln, reizende Küstenstädte sowie unzählige Nationalparks zu einem Besuch ein. Ob man in seinem Urlaub also buchstäblich nach einem 'Platz an der Sonne' sucht, welcher Ruhe und Entspannung verspricht, Regionen unberührter Natur entdecken oder sich auf die Spuren längst vergangener Zeiten begeben möchte, in Kroatien wird man gewiss nicht enttäuscht werden.

Neben der lebendigen Hauptstadt Zagreb, welche abgesehen von kulturellen Sehenswürdigkeiten auch ein abwechslungsreiches Nachtleben zu bieten hat, zählen Karlovac, Zadar und Rijeka zu den wichtigsten Städten des Landes.

Ursprünglichkeit als Markenzeichen der schönsten Sehenswürdigkeiten

Wer sich für die Kultur und Geschichte seines Gastlandes interessiert, der sollte vor allem einen Besuch der Stätten einplanen, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Dazu gehören die Stadt Porec mit der wunderschönen Euphrasius Basilika, die Altstadt von Dubrovnik sowie der Dioklitians Palast in Split. Diesem gewaltigen Aufgebot an Kulturdenkmälern stehen die Naturschönheiten des Landes in nichts nach. Ein Beispiel, welches besonders große Popularität genießt, ist der Nationalpark Plitwitzer Seen, welcher zum Weltnaturerbe ernannt wurde. Weitere Beispiele für die große landschaftliche Schönheit und Vielfalt Kroatiens sind die Nationalparks Krka und die Insel Brioni. Zu den beliebtesten Regionen bei Touristen gehören unter anderem das an der Adria-Küste gelegene Dalmatien sowie die Halbinsel Istrien im Norden des Landes. Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie garantieren Feste wie das im Juni in Sibenik stattfindende internationale Kinderfestival sowie das herbstliche Kastanienfest in Lovran.

Kroatien - Mekka für Naturliebhaber

Die landschaftlich eindrucksvollsten Ecken des Landes, welche in der Regel nur auf abgelegenen Wegen erreicht werden können, erkundet man idealerweise mit einem Roller. Ähnliches gilt für die zahlreichen Inseln, darunter Krk, Pag und Korcula, welche alle mit einzigartigen Naturwundern locken. Abgesehen davon bieten sich die in weiten Teilen noch unberührten Landstriche Kroatiens natürlich optimal zum Wandern und Fahrradfahren an, zumal es inzwischen ein gut ausgebautes Netz an Wegen gibt. Abenteuerlustigen ist vor allem die Teilnahme an einer Wildwasserfahrt zu empfehlen. Die überwältigende Diversität der Unterwasserwelt, welche in Kroatien nicht nur mit natürlichen Schätzen, darunter Korallen, Meeresfrüchten und Höhlen, sondern auch mit geheimnisvollen Funden aus altertümlicher Zeit aufwartet, lässt sich vorzugsweise im Rahmen von geführten oder je nach Erfahrung auch bei eigenständigen Tauchgängen entdecken. Aktivitäten, welche starke Nerven voraussetzen, jedoch eindrucksvolle Einblicke in die Landschaft versprechen, umfassen Extremsportarten wie Drachenfliegen und Paragliding.

Sommersaison als optimale Reisezeit

Kroatien ist von mehreren Klimazonen geprägt, so dass die ideale Zeit für einen Besuch von Region zu Region variieren kann. Im Großen und Ganzen gelten jedoch die Monate Mai bis September als besonders empfehlenswert, da sie die höchste Anzahl an Sonnenstunden aufweisen. Im Oktober kann man sich wiederum sicher sein, dass man einen Großteil der touristisch interessanten Stätten, darunter auch die Strände, ohne den gewöhnlichen Andrang an Besuchern genießen kann.