Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
01.07.2014, 13:00 Uhr

Barbados

Barbados, Bridgetown, Karibik, Karibische Inseln, Hafen, Segeljacht, Bucht, Wohnhaus, Atlantischer Ozean
Barbados, Strand, Palmen, Karibik, Landschaft, Tropisch, Bottom Bay, Atlantischer Ozean
Barbados, Karibik, Bridgetown, Landschaft, Palme, Meer, Wald
Barbados, Karibik, Karibische Inseln, Atlantischer Ozean, Strand, Urlaub, Landschaft, Tropisch, Eiland
Barbados, Karibik, Karibische Inseln, Atlantischer Ozean, Strand, Landschaft, Felsen, Tropisch, Eiland
 

Barbados - Suche nach Top-Angeboten

Die englischen, afrikanischen und indischen Einflüsse sowie die natürlichen und landschaftlichen Gegebenheiten verleihen Barbados ein Flair, welches in dieser Kombination auf keiner anderen karibischen Insel zu finden ist. Traumstrände, sattgrüne Zuckerrohrplantagen und der allgegenwärtige britische Charme in den Städten mit ihren englischen Herrenhäusern im Kolonialstil machen diese Insel zu einem beliebten Reiseziel.

Die belebte Inselhauptstadt Bridgetown im Südwesten bildet das wirtschaftliche Zentrum und besticht mit einer absolut sehenswerten historischen Altstadt, welche seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Viele der historischen Häuser sind sehr gut erhalten und gelten als bedeutende Beispiele der britischen Kolonialarchitektur. Bridgetown und ihre Vororte beheimaten gut ein Drittel der gesamten Inselbevölkerung, ein weiteres Drittel lebt in den touristischen Zentren an der Süd- und Westküste. Und das restliche Drittel der Inselbewohner findet sich verteilt in kleinen Siedlungen in den restlichen Gebieten der Insel. Gut 12 Kilometer von der Inselhauptstadt entfernt liegt der internationale Flughafen “Grantley Adams”.

Bis in die neunziger Jahre hinein war die Zuckerrohrindustrie und die mit ihr in Verbindung stehenden Wirtschaftszweige die Haupteinnahmequellen der Bevölkerung. Heute nehmen zudem der Tourismus, das Handwerk und die Erdölförderung eine bedeutende wirtschaftliche Rolle ein.

Bedingt durch das günstige Wetter und das flache Land, musste der einst so üppige und die Insel bedeckende Regenwald den heutigen weitläufigen Anbaugebieten des Zuckerrohrs weichen. Lediglich in einigen geschützten Naturgebieten findet man noch die artenreiche Flora und Fauna des einst so großen Tropenwaldes. Gerade die große Dichte an unterschiedlichsten Pflanzenarten machen die Schutzgebiete Turner´s Hall Wood, den botanischen Garden Andromeda und Welchmann Hall Gully zu sehenswerten Plätzen auf der Insel. Für Vogelliebhaber ist das Naturschutzgebiet Chancery Lane Swamp interessant. Wer einheimische Tiere, unter anderen den seltenen grünen Affen, in freier Wildbahn erleben möchte, der besucht am Besten das Barbados Wildlife Reserve nahe dem Farley Hill Nationalpark.

Neben den vielen Schutzgebieten und Naturparks, finden sich auf Barbados auch einige historische Stätten und Gebäude, welche ihren Besuchern die Entwicklung und Geschichte der Insel näher bringen.

Mit ihrem gut ausgebauten Wegenetz, lässt sich die Insel hervorragend zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Dies ist ohnehin der beste Weg, um die üppige Natur und die Orte abseits der befestigten Straßen zu erkunden.

Auch das Wetter auf Barbados ist paradisisch schön

Ein mildes tropisches Seeklima mit gut 3.000 Sonnenstunden im Jahr macht Barbados ganzjährig zu einem beliebten Reiseziel. Dank des stetig wehenden Nordostpassats sind selbst die Sommer mit Temperaturen bis durchschnittlich 32°C sehr angenehm zu ertragen und auch sonst liegt das Jahresmittel bei rund 26°C und weist nur geringe Schwankungen auf. Besonders in der Regenzeit von Juni bis November muss man häufiger mit kurzen, tropischen Regenschauern und gelegentlich auch Wirbelstürmen rechnen. Der angenehme Wind und Wassertemperaturen um die 26°C schaffen auf Barbados ideale Voraussetzungen für sportliche Aktivitäten im Wasser und auf dem Land.

Barbados, Karibik, Strand, Meer, Atlantischer Ozean, blauer Himmel