Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
01.07.2014, 13:00 Uhr

Thailand

 

Bangkok & Umgebung - Suche nach Top-Angeboten

Thailands schönste Sehenswürdigkeiten

Angesichts der großen Auswahl an Attraktionen, die das thailändische Königreich zu bieten hat, steht man als BesucherIn buchstäblich vor der Qual der Wahl. Zu den beliebtesten touristischen Highlights zählen zweifellos das im Herzen der thailändischen Hauptstadt Bangkok gelegene märchenhafte Wat Phra Kaeo, die schwimmenden Märkte von Damnoen Saduak sowie die alten Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai als wohl eindrucksvollste historische Denkmäler. Naturfreunde sollten sich wiederum keinesfalls den Nationalpark Khao Sok entgehen lassen, welcher mit einem der weltweit ältesten Regenwälder eine nahezu unüberschaubare Vielfalt an unterschiedlichen Tier- und Pflanzenarten beheimatet. Ebenfalls sehenswert ist die Elefantenstadt Surin, welche sich vor allem bei dem im Oktober stattfindenden Elefantenfest in ihrer ganzen Pracht zeigt. Möchte man Natur und Kultur auf optimale Weise verbinden, so lohnt sich ein Besuch der zweitgrößten Metropole Chiang Mai mit ihren zahlreichen Palast- und Tempelanlagen sowie der Option, kurze Tagesausflüge zu Naturwundern wie malerischen Tälern und Gebirgen oder erfrischenden Wasserfällen zu unternehmen.

Das bunte Potpourri an interessanten Aktivitäten

Ob man sich nun für dekadente Einkaufswelten, atemberaubend schöne Landschaften oder fremdartige Kulturen begeistert, Thailand lässt hinsichtlich der potentiellen Freizeitaktivitäten kaum mehr Wünsche offen. Setzt man in seinem Urlaub beispielsweise ganz auf Entspannung und Erholung, so sind Inseljuwelen wie Ko Phi Phi und Ko Samui zweifellos die richtige Wahl. Möchte man sich nicht nur am Strand räkeln oder in einer der stilvollen Wellness-Einrichtungen die Seele baumeln lassen, so bietet sich vom Tauchen bis hin zum Surfen die gesamte Palette an aufregenden Wassersportarten. Abenteuer pur versprechen wiederum Trekking-Ausflüge in die abgelegenen Bergregionen, welche den Teilnehmenden sowohl Einblicke in eine facettenreiche Landschaft als auch in das Leben der hier ansässigen Bergvölker bescheren. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, etwas von diesem wunderschönen Land und seiner Kultur mit nach Hause zu nehmen, bietet hingegen die Teilnahme an einem Kurs für Thailändische Massage.

Die optimale Reisezeit für Thailand

Wenn es um den besten Zeitpunkt geht, dem thailändischen Königreich einen Besuch abzustatten, dann scheiden sich die Geister. Grundsätzlich ist das Land von drei Jahreszeiten geprägt. Die sogenannte kühle Jahreszeit liegt zwischen November und Februar. Während sich das Thermometer in weiten Teilen des Landes immer noch bei Werten um die 30 Grad hält, kann es im Norden vor allem in der Nacht auf etwa 10 Grad Celsius abkühlen. Die Monate März bis Juli kennzeichnen die heiße Jahreszeit mit Temperaturen um die 42 Grad Celsius. Die Regenzeit wird auf die Monate Juli bis September angesetzt. Jedoch ist auch das thailändische Königreich nicht von den Auswirkungen des Klimawandels verschont geblieben, so dass es hinsichtlich der Wetterverhältnisse zunehmend zu Unregelmäßigkeiten kommt.
Die Wahl der genauen Reisezeit hängt nicht zuletzt von den persönlichen Präferenzen sowie den geplanten Aktivitäten der BesucherInnen ab. Die Regenzeit eignet sich beispielsweise ausgezeichnet für Besichtigungen in der Hauptstadt Bangkok, da die Luft durch die in der Regel nur kurz anhaltenden Regenschauer vergleichsweise angenehm und sauber ist. Trekking im Norden sollte wiederum auf die Trockenzeit verschoben werden, da intensiver Niederschlag die Pfade schwer begehbar macht.
Für welche Reiseform und Region man sich letztendlich auch entscheiden mag, feststeht, dass das 'Land des Lächelns' gewiss unvergessliche Erlebnisse für seine Gäste bereithält.