Wir beraten Sie gerne von 9 - 22 Uhr unter   0341 392 985 10
01.07.2014, 13:00 Uhr

Kairo, Gizeh, Memphis und Ismailia

Sphinx, Kairo, Ägypten, Pyramide, Gizeh
Kairo, Ägypten, Kirche, Städtisches Motiv, Afrika, Ägyptisch, Moschee
 Kairo, Ägypten, Moschee, Sonnenuntergang, Minarett
Ägypten, Pyramide, Kairo, Gizeh, Ägyptisch, Kamel, Wüste
Ägypten, Nil, Kairo, Pyramide, Gizeh, Ägyptisch, Segelschiff
 

Kairo & Gizeh & Memphis - Suche nach Top-Angeboten

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Nildelta

In dieser Region kommen vorrangig historisch interessierte Urlauber auf ihre Kosten. Unzählige Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele finden sich in und um die Millionenstadt Kairo. Als kulturelles Zentrum der arabischen Welt gibt es in Kairo eine Vielzahl an Museen, Theatern, Palästen und Moscheen.

Das 1900 erbaute Ägyptischen Museum von Kairo, welches mit seinen über 120.000 Exponaten das weltweit größte Museum für altägyptische Kunst ist, liegt am Tahrir-Platz direkt in der Innenstadt. Rund 2,5 Millionen Besucher jährlich sprechen für sich.

Zu den ältesten erhaltenen Bauwerken der Menschheit zählen die Pyramiden von Gizeh. Eine der Pyramiden, die Cheops-Pyramide, ist das größten von Menschenhand erschaffenen und noch erhaltene Bauwerk neben der chinesischen Mauer und zugleich das letzte erhaltene der sieben Weltwunder der Antike. Etwa acht Kilometer südwestlich der Stadt Gizeh am westlichen Rand des Niltals gelegen zählen die Pyramiden von Gizeh heute zum Weltkulturerbe. Auch die Große Sphinx, welche unmittelbar vor den Pyramiden liegt, gehört weltweit zu den berühmtesten Monumenten der ägyptischen Geschichte. Viele weitere Pyramiden und Sphinxe finden sich in dieser Region und in ganz Ägypten verteilt

Die al-Azhar-Moschee im islamischen Stadtkern der ägyptischen Hauptstadt wurde im Jahr 970 errichtet und war die erste Moschee Kairos. Heutzutage ist die in die Moschee integrierte Universität die zweitälteste ununterbrochen betriebene Universität und zählt zu den renommiertesten traditionellen Bildungseinrichtungen der arabischen Welt. Mit ihrer Geschichte ist die al-Azhar-Moschee auch heute noch eine sehr einflussreiche Institution der ägyptischen Gesellschaft.

Wer einmal den größten Markt bzw. Basar Afrikas besuchen möchte, der geht auf den im 14. Jahrhundert gegründeten Chan el-Chalili. In einer Vielzahl kleiner Gassen finden sich alte prachtvolle Handelshäuser, kleine Läden und einladende Kaffeehäuser. An vielen Plätzen wird ägyptische Wasserpfeife, die so genannte Shisha geraucht, und bis aufs Messer gefeilscht. Der Markt zählt heute noch zu den wichtigsten Einkaufsbereichen von Kairo und hat sich die Tradition des Handelns bewahren können.

Der Fernsehturm von Kairo, ein 187 Meter hoher Turm in Massivbauweise, steht auf der größten Nilinsel Kairos, Gezira, und besitzt auf drei Ebenen eine Aussichtsplattform, ein Café und ein drehbares Restaurant. Der Fernsehturm von Kairo ist weltweit das höchste Bauwerk, welches aus reinem Beton ohne Stahlskelett gebaut wurde und zudem das höchste Gebäude in Kairo.

Eine der großen Moscheen von Kairo ist die Muhammad-Ali-Moschee. Im osmanischen Stil mit barocken Elementen erbaut hat die Moschee zwei 82 Meter hohe Minarette. Die goldverzierte und teilweise mit Koransprüchen versehene Hauptkuppel ist 52 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 21 Metern. Es schließen sich in den Ecken vier kleiner Kuppeln und an den Seiten vier Halbkuppeln an. Auch als Alabastermoschee bekannt, ist der Innenraum der Moschee mit Wänden aus Alabaster verkleidet und die Böden mit dicken roten Teppichen ausgelegt. Die Moschee kann von Touristen außerhalb der Gebetszeiten besichtigt werden.

Neben einigen anderen, ist auch die Moschee des Sultan Hasan, welche im 14. Jahrhundert erbaut wurde und zu dieser Zeit die größte Moschee der Welt war, oder die Ibn-Tulun-Moschee, welche als flächengrößte und in ihrer ursprünglichen Form erhaltene älteste Moschee der Stadt zählt, einen Besuch wert.

Sehenswert ist der rund 30 Hektar große al-Azhar-Park, eine öffentliche Gartenanlage auf einem Hügel oberhalb der al-Azhar-Moschee. Er ist die grüne Lunge der Stadt. Die ursprüngliche Nutzung dieser Fläche lässt sich heute nicht mehr erahnen. Gut 500 Jahre diente das Gebiet, wo sich heute dieser herrliche und größe Park der Stadt befindet, als Mülldeponie. Die Errichtung und der Betrieb des Parks wirkte sich sehr förderlich auf die angrenzenden Stadtteile aus und schuf eine Vielzahl neuer Arbeitsplätze.

Der Abdeen-Palast in der Innenstadt von Kairo ist zum einen eine der offiziellen Residenzen des ägyptischen Präsidenten, beherbergt aber auch ein Museum mit wertvollen Besitztümern der letzten ägyptischen Könige und Präsidenten.

In der einst so mächtigen Stadt Memphis finden sich heute nur noch wenige Überbleibsel aus der ruhmreichen Zeit der ehemaligen ägyptischen Hauptstadt. Neben der liegenden und wohl schönsten Statue des König Ramses II, welche aus Kalksandstein gefertigt wurde und mit einer Höhe von 13 Metern gut 120 Tonnen auf die Waage bringt, kann man auch eine Alabaster Sphinx des Königs Thutmose III oder eine stehende Statue des Ramses II bestaunen. Die Ruinen des einst so bedeutenden Tempel des Ptah sind bis heute erhalten geblieben und bildeten damals das Zentrum, um welches sich die Stadt gruppierte. Auch die Grabbauten der riesigen, sich gut 30 Kilometer entlang des Westufers des Nils erstreckenden, Nekropole sind einen Ausflug wert. In einem Freilichtmuseum können heute viele der Ausgrabungsstücke, welche auf dem Gebiet von Memphis gefunden wurden, besichtigt werden. Seit 1979 steht die Totenstadt Memphis als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO.

Freizeitmöglichkeiten in der Millionenstadt Kairo

Wie es sich für eine Metropolenstadt gehört, finden sich in Kairo und Umgebung zahlreiche Möglichkeiten, abseits der historischen Erkundung, Freizeitaktivitäten nachzugehend. Gerade Bootstouren entlang des Nilufers sind sehr erlebnisreich und eröffnen zudem viele Gelegenheiten einen Blick auf die in Ufernähe errichteten Sehenswürdigkeiten zu werfen.

Neben dem bereits erwähnten Al-Azhar-Park gibt es noch viele weitere Parks in der Stadt. Der sehr gepflegte Gabalaya-Park beispielsweise ist sehr beliebt zum picknicken. Der größte Zoologische Garten Afrika befindet in Gizeh und bildet ebenso ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen.

Freizeitparks wie das Dr. Ragab Pharaonic Village, mit Nachbildungen vieler alter ägyptischer Bauten, und der Dream Park mit zahlreichen Fahrgeschäften, Shows und Restaurants, sind besonders für Ausflüge mit der ganzen Familie bestens geeignet.

Klimabedingungen in dieser Region

Die Region um Kairo, Gizeh, Memphis und Ismailia wird bestimmt von einem subtropischen, warmen und trockenem Wüstenklima. Gerade die Sommermonate sind sehr heiß und trocken, aber auch im Winter bewegen sich die Tagestemperaturen meist um die 20°C.

Kairo, Ägypten, Afrika, Skyline, Nil, Stadtansicht